Ghana

Die Kooperative Kuapa Kokoo wurde 1993 im Rahmen der internen Liberalisierung des ghanaischen Kakaomarkts gegründet.1995 erhielt sie als erste  Kooperative die Fairtrade-Zertifizierung. Die Mitglieder von Kuapa Kokoo haben sich dem Grundsatz «Pa-pa-Paa» verschrieben. Das bedeutet in Ghana nicht weniger als «Das Beste vom Besten». Und so besticht der Forastero-Kakao aus Ghana durch vorzügliche Qualität.

Soziale und ökologische Herausforderungen

In Westafrika verrichten bis zu 2 Millionen Kindern missbräuchliche Kinderarbeit. Und dies nur im Kakaosektor. Der Grund dafür ist die grosser Armut der Bauernfamilien. Aus diesem Grund engagiert sich Chocolats Halba in Projekten der Partnerkooperative. Dabei handelt sich es sich um ein Programm gegen Kinderarbeit und ein Projekt zur Förderung der Frauen. Eine weitere grosse Herausforderung liegt im ökologischen Bereich. In Ghana wird Kakao mehrheitlich in Monokulturen angepflanzt. Die Böden sind durch den jahrzehntelangen Kakaoanbau allerdings ausgelaugt. 2011 Initiierte Chocolats Halba in der Region Kumasi ein Aufforstungsprojekt. Seither wurden bereits über 150’000 Bäume gepflanzt.