Palmöl & Sojalecithin

Umstrittene, aber notwendige Rohstoffe für die Schokoladenindustrie sind Palmöl und Sojalecithin. Palmöl wird ausschliesslich in Füllungen von zum Beispiel Pralinen verwendet. Sojalecithin ist im Grunde genommen ein Abfallprodukt der Sojaherstellung und wird in Lebensmitteln als Emulgator  eingesetzt. In der Schokoladenproduktion wird es in minimalen Mengen für ausgewählte Produkte mit einem besonders schönen Schmelz verwendet.

Palmöl & Sojalecithin: Fluch oder Segen?
Die Nachfrage nach Palmöl und Soja nimmt weltweit rasant zu. Als Folge davon verdrängen neue Plantagen grosse Regenwaldflächen. Leider gibt es aber bis heute keine besseren Alternativen. So erbringt Palmöl nach wie vor den besten Ertrag im Verhältnis zur Anbaufläche. Deshalb verwendet Chocolats Halba ausschliesslich nachhaltig produziertes Palmöl (RSPO-zertifiziert), das bis zum Ursprung zurückverfolgt werden kann und Sojalecithin aus verantwortungsvollem Anbau (nach Basler Kriterien).